Simon Assion

Dr. Simon Assion hat Telemedicus 2006 mitgegründet und gehört seitdem zum Kernteam. Er ist Rechtsanwalt bei Bird&Bird und berät dort zu allen Fragen des Informationsrechts. Er ist außerdem Mitglied des Fachausschusses Informationsrecht des Deutschen Anwaltsvereins (DAV) und Lehrbeauftragter an der FH St. Pölten. Simon Assion hat in Augsburg und Münster studiert und war zu dieser Zeit u.a. Filmvorführer, Geschäftsführer eines Campusradios und Poetry-Slammer. Referendariat in Leipzig, Speyer und Berlin. Promotion am Hans Bredow-Institut (Uni Hamburg) zu sog. "Must Carry-Pflichten". Artikel geben ausschließlich eigene Ansichten wieder.

Kontakt: s.assion@telemedicus.info

Alle Beiträge von Simon Assion auf Telemedicus.


Beruf


• 2015 bis heute: Bird&Bird, Rechtsanwalt
• 2012-2015: MDR, Juristische Direktion
• 2011-2012: Hogan Lovells, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ausgewählte Veröffentlichungen


Monographien/Tagungsbände
• Kommentierung von Art. 30 und Art. 6 DSGVO, in: Gierschmann/Schlender/Stentzel/Veil (Hrsg.), DSGVO, 2017 (Art. 6 gemeinsam mit Jakob Nolte und Winfried Veil)
• Kommentierung von Art. 95 DSGVO, in: Auernhammer, DSGVO/BDSG, (gemeinsam mit Sven-Erik Heun)
• Kommentierung von § 51b RStV, in: Binder/Vesting (Hrsg.), Rundfunkrecht (gemeinsam mit Oliver Buch)
• „Internet der Dinge”, in: Telemedicus (Hrsg.), Zwei Schritte vorwärts: Die Zukunft des Internetrechts, 2016, 31 ff (gemeinsam mit Sven-Erik Heun).
„Must Carry: Übertragungspflichten auf digitalen Plattformen”, 2015 (zugl. Diss. Uni Hamburg, 2015).
• „Überwachung und Chilling Effects”, in: Telemedicus (Hrsg.), Überwachung und Recht, 2014, 31 ff.
• „Was ist eigentlich Netzneutralität?”, in: Krone/Pellegrini (Hrsg.), Netzneutralität und Netzbewirtschaftung – Multimedia in Telekommunikationsnetzwerken, Baden-Baden 2012, 17 ff.

Aufsätze
• Aufsatzreihe „Medienkartellrecht” in der AfP (gemeinsam mit Jörg Witting und Martin Jaeger)
• „Verträge über Daten: Eine Praxischeckliste”, PinG 2016, 161 (gemeinsam mit Lea Mackert).
• „Internet(recht) der Dinge – Zum Aufeinandertreffen von Sachen- und Informationsrecht”, CR 2015, 812 (gemeinsam mit Sven-Erik Heun).
„Preisregulierung bei Rundfunkplattformen”, MMR 2015, 645.
• „Must-offer-Pflichten für Programmveranstalter?”, ZUM 2015, 631.
„Online-TV und das 'Long Tail'-Phänomen verändern die Grundlagen der Rundfunkordnung“, MMR 2007, 426 ff. (gemeinsam mit Laura Dierking).

Urteilsanmerkungen
• Anmerkung zu OLG Naumburg v. 27.8.2014 – 6 U 3/14 (Eigentum an (Geschwindigkeitsmess-)daten), CR 2016, 83.
Anmerkung zu BGH vom 30.04.2015 – I ZR 13/14 (Tagesschau-App), wrp 2015, 1475.
• Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 27.3.2014 – C-314/12, K&R 2014, 333 (Netzsperren).
• Anmerkung zu VG Oldenburg v. 16.10.2012 – 1 A 2353/11, ZUM 2013, 601 (vergleichbare Telemedien).
• Anmerkung zu LG Köln v. 31.8.2011 – 28 O 362/10 und OLG Hamburg, Urt. v. 22.12.2010 – 5 U 36/09, CR 2011, 733 (Netzsperren).

Sonstige Medienveröffentlichungen
Germany’s Network Enforcement Act and What It Means for EU Social Media, Legaltech News, 27 November 2017
„OTT TV in Germany”, MediaWrites, October 4, 2016
„The new Net Neutrality Regulation”, Digitalbusiness.law, May 25, 2016
• „German Telecommunications Sector Witnesses Significant Developments in 2015”, Bloomberg BNA Word Communications Regulation Report Vol. 10 No. 12, December 2015, 1 ff.
• „Juristisch Bloggen: Ein Werkstattbericht”, Journalistik-Journal 2/2012